Rebsorten

Riesling

Die Riesling-Rebe wird schon seit dem Mittelalter hier an der Mosel angebaut. Besonders wertvoll ist diese Traubensorte an den steilen Schieferhängen der Mosel, weshalb die Rieslingrebe dort fast zu 100 % angebaut wird. Die spät reifenden kleinen Trauben sind besonders aromatisch und ergeben lebendige und extraktreiche Weine. Aus diesen edlen Trauben können trockene, aber auch halbtrockene und auch edelsüße Spezialitäten erzeugt werden. Nicht umsonst bezeichnet man die Riesling-Rebe als "Königin der weißen Sorten".

Weißburgunder

Weißburgunder, auch Pinot blanc genannt, ist aus einer Mutation des Spätburgunders entstanden. Die Weine sind etwas säureärmer als die Rieslinge aber kräftig und elegant. Sie passen gut zu Spargel, Geflügel und Fisch.

Kerner

Kerner ist eine weiße Rebsorte die aus der Kreuzung der roten Trollingerrebe und der weißen Rieslingrebe hervorgegangen ist. In den 1070er Jahren hatte diese Rebsorte eine größere Bedeutung an der Mosel als heute, da man hier hervorragende liebliche Spät- und Auslesen erzeugen konnte. Die Weine sind Riesling ähnlich mit einem leichten Muskatton.

Dornfelder

Dornfelder ist aus einer Kreuzung aus Helfensteiner und Heroldrebe entstanden und hat sich in Deutschland zu einer bedeutenden Rebsorte entwickelt. Die Rotweine sind kräftig mit einer intensiven, dunkelroten Farbe und milden Säure. Sie passen gut zu einem festlichen Braten.
Als Roséwein, feinherb ausgebaut ist der Dornfelder in unserem Weingut zum Verkaufsschlager geworden. Leicht, spritzig und säurearm trifft dieser Wein den Geschmack der meisten Weintrinker.

Spätburgunder

Spätburgunder, auch als Pinot Noir bekannt, ist ohne Frage eine der edelsten Rotweinsorten der Welt. Seit Mitte der 1980er Jahre wird diese Rebe auch an der Mosel mit großem Erfolg angebaut. Die Spätburgunder Rebe ist anspruchsvoll an Boden und Klima und gedeiht deshalb am besten in nährstoffreichen, warmen Rieslinglagen. Hier können elegante und kräftige Rotweine erzeugt werden, die sich auch für die Lagerung im Barrique gut eignen. Seit wenigen Jahren erfreut sich unser Blanc de Noir, halbtrocken oder feinherb ausgebaut, zunehmender Beliebtheit.